Wurde der Begriff „Appelsinefunke" aufgrund der Corps-Farben zunächst auch etwas spöttisch für die Mitglieder der KKG Nippeser Bürgerwehr von 1903 e. V. verwendet, so trägt das Corps diesen Spitznamen heutzutage doch mit viel Stolz. Die Gesellschaft, die in ihren Anfängen ein kleiner Vorortverein war, ist in der heutigen Zeit zu einem stolzen Corps herangewachsen.

Wenn es im Büttenmarsch der Nippeser Bürgerwehr in den ersten Zeilen heißt „Opjepass, et jitt jetz jrosse Spass", dann singen mittlerweile nahezu 370 Mitglieder diesen Marsch mit. Wer hätte sich das träumen lassen, als die Gesellschaft im Jahre 1903 unter dem Namen „Große Nippeser Karnevalsgesellschaft Närrische Bürgerwehr" als Nachfolger der 1889 gegründeten „Großen Nippeser Karnevalsgesellschaft" entstand. Im Namen bezog man sich auf die „Garde de la ville de Cologne", die bis etwa 1815 in Köln zu finden war.

dreig78

Das Kölner Dreigestirn 1978 wurde präsentiert durch:

Prinz Heinz VI. - Heinz Landen
Bauer Hans - Hans Mirbach
Jungfrau Henriette - Heinz Jungverdorben

dreig93Nach dem Jahr 1978 stellte die KKG Nippeser Bürgerwehr zu ihrem 90-jährigen Jubiläum im Jahr 1993 zum zweiten Mal in ihrer Geschichte ein Kölner Dreigestirn.

dreig03

Das Kölner Dreigestirn 2003 wurde präsentiert durch:

Prinz Dietmar I. - Dietmar Broicher
Bauer Manfred - Manfred Bergfelder
Jungfrau Mareike - Dr. Markus Beckers