Eigentlich hat jeder, der sich den Appelsinefunke verbunden fühlt, die Möglichkeit, dem jecken Schmölzje beizutreten. Auch diejenigen, die sich weder finanziell noch zeitlich allzu sehr binden wollen (oder können), bekommen etwas geboten. Die Reservekorpsmitglieder treffen sich regelmäßig zu einen Stammtisch, bei dem die neuesten Mitteilungen über das Gesellschaftsleben bekannt gegeben werden. Oft kommen dabei auch Anregungen an den Vorstand zustande, die schon zu manch gutem Ergebnis geführt haben.

Für viele heute gestandenen Appelsinefunke war die Mitgliedsachaft im Reservecorps der erste Schritt zu einem aktiven Vereinsleben. Denn hier kann man zunächst einmal alles Genauere erfahren und sich vielleicht anschließend für ein aktives Gremium entscheiden. Das Reservekorps ist für alle offen, die auf eine Mitgliedschaft in der Nippeser Bürgerwehr nicht verzichten wollen - auch wenn sie aus zeitlichen Gründen nicht aktiv mit der Wache auftreten können. Die Mitglieder genießen alle Grundrechte, wie auch die Mitglieder der anderen Gremien. An ihrer Spitze steht der Reservekorpsführer. 

 Ansprechpartner des Reservecorps:

Reservecorpsführer – Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stellvertretender Reservecorpsführer – Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kassierer des Reservecorps – Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Schriftführer des Reservecorps – Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!