Einmal im Jahr erstrahlt die Wolkenburg nicht nur in ihrer ohnehin schon eleganten Lichterpracht, sondern dazu auch noch in einem orange-weißen Farbenrausch: Schon auf dem Hof werden die Gäste von orangenen Segeln und einer orange-weißen Leuchtsäule begrüßt. Auch Foyer und Treppenhaus sind orange-weiß geschmückt. Im Barbereich salutieren lebensgroße Puppen in Bürgerwehruniform neben orange-weiß gestreiftes Wachehäuschen – eingerahmt von ebenfalls orange-weißen Bannern und Lichtelementen. Sie geleiten den Besucher in den prächtigen Saal, wo auf großer Bühne ein riesiges Transparent prangt mit der Aufschrift „Willkommen bei der KKG Nippeser Bürgerwehr von 1903 e.V.

Komplette Gallerie anschauen

Spätestens jetzt wird jedem klar: Schon wieder ist ein Jahr verflogen, und die Appelsinefunke feiern ihre alljährliche Party in der Wolkenburg. Rund 400 Mitglieder, Angehörige, Freunde und Freundes- Freunde sorgten dafür, dass die Tanzfläche fast immer voll war. Den optimalen musikalischen Rahmen hierfür lieferten bis in die frühen Morgenstunden „Los Rockos“, DJ Hans Birkenholz und Saxofonist Christian Hembach. An dieser Stelle richten wir unseren Dank an alle Mitwirkenden und natürlich an alle Helfer. Sie haben zum Gelingen dieses tollen Abends entscheidend beigetragen.

Schön war auch, dass unsere karnevalistischen Freunde wieder zahlreich vertreten waren. So gesellten zum Beispiel die Farben von Jan von Werth, Blauen Funken, vielen Tanzpaaren und weitere Traditionscorps, der Großen Allgemeinen sowie der Schlossgarde Engelskirchen zur Coleur der Bürgerwehr dazu – ein herrliches Bild.

Ebenso erfreulich war, dass wieder einmal alle unsere Corpsteile der Einladung des Senats gefolgt waren. Dies gilt besonders für die Wache, die trotz ihrer Auftritte an diesem Abend noch zu später Stunde zu uns stießen – Jungs danke!

Wie toll die Party bei unseren Mitgliedern ankommt, zeigt sich ebenso am Beispiel Mario Grohmann aus dem Reitercorps. Er feierte seine Geburtstagsparty mit all seinen Freunden kurzerhand bei uns und hatte sichtlich Spaß, als unser Kommandöres Markus Lambrechts ihn auf der Bühne hochleben lies.

Bei soviel Zuspruch freut sich der Senat als Ausrichter schon jetzt darauf: es auch 2013 besonders im darauffolgenden Jubiläumsjahr „111 Jahre Bürgerwehr“ zusammen mit all unseren Freunden in ausgelassener Partystimmung „krachen“ zu lassen.