Es war eine Damensitzung der Spitzenklasse, die schon seit vielen Monaten ausverkauft war. Bereits 2 Stunden vor dem offiziellen Einlass standen die „Fraulück" vor der Tür. Dann um 14.00 Uhr der Einlass, die Damen strömten in den Saal und in diesen verbreitete sich sofort eine sehr gute Stimmung!

Der Präsident der KKG Nippeser Bürgerwehr von 1903 e.V. Dietmar „Didi" Broicher, eröffnete pünktlich um 15.00 Uhr die Sitzung und moderierte dabei schon den ersten Höhepunkt des Tages an! Gemeinsam mit der KKG Nippeser Bürgerwehr zog das Kölner Dreigestirn in den Saal der Kölner Hofburg ein. Mit dem eigens für das Dreigestirn geschriebene Lied: „Karneval em Blot" verbreiteten die drei direkt Samba im gesamten Saal. Die „Fraulück" hielt nichts mehr auf den Stühlen und so wurde aus der Damensitzung eher eine Steh-, Tanz- und Schunkelparty. Es ging Schlag auf Schlag weiter, „Ne Usjeflippte, De Räuber, Klüngelköpp, Et Fussich Julche, Bernd Stelter und Brings brachten den Saal zum kochen. Danach kündigte der Dietmar Broicher die „heißesten Schenkel" der Stadt an. Die StattGarde Colonia mit ihrem Präsidenten André Schulze-Isfort zogen ein und die „Fraulück" waren ab da nicht mehr zu bremsen. Für den genialen Auftritt beförderte der Präsident der KKG Nippeser Bürgerwehr André Schulze-Isfort vom Leutnant der Reserve zum Oberleutnant der Reserve. Die Paveier und die Domstürmer heizten den Damen für die Foyerparty, die im Anschluss stattfand, so richtig ein.

Es war eine fantastische Veranstaltung und bereits nach Ende der Veranstaltung wollten die „Fraulück" wissen, wann im nächsten Jahr die Sitzung stattfindet und wo die Karten vorbestellt werden können.