07. Februar 2013 - Wieverfastelovend in Köln, 8.40 Uhr ein Schneesturm zieht über den Wilhelmsplatz, doch pünktlich um 8.45 Uhr schloss der Himmel die Schleusen und der Präsident Dietmar "Didi" Broicher eröffnete den Straßenkarneval in Nippes. Und dann, dann ging es nach einer kleinen technischen Panne Schlag auf Schlag. Tommy Walter, das Köln Kartell gefolgt von der KKG Nippeser-Bürgerwehr heizten den jecken Wievern und deren Begleitern richtig ein.

Um 9.11 Uhr betrat das Kölner Dreigestirn die Bühne und brachte die mehr als 1.500 Jecken auf Hochstimmung. Der Bezirksbürgermeister Bernd Schlösser übergab dem Präsidenten den Schlüssel für Nippes und ab sofort regieren in Nippes bis Aschermittwoch die Jecken der KKG Nippeser-Bürgerwehr. Die Rabaue, die Domstürmer, die Jungen Trompeter, die Domhätzjer, Höppemötzjer Pänz, 3 Colonias, Blootsbröder, de Kläävbotze, die Filue, Kölsch Adler, Schäng und die Altreucher ließen die Besucher bei 2 Grad in Nippes richtig schwitzen.

Um 14.00 Uhr war das offizielle Programm beendet und die Jecken strömten in die umliegenden Kneipen und in die Altstadt.

Wieder einmal mehr zeigte die KKG Nippeser-Bürgerwehr dass diese den Karneval lebt. Weiter geht es am Freitag den 08. Februar 2013 mit der Kostümsitzung im Pullman Cologne.