Die Nippeser Bürgerwehr von 1903 e.V. hat eine neue „Tanzmarie“. Christina Pohl und wurde als echtes kölsches Mädchen im Januar 1990 in Köln – Lindenthal geboren. Aufgewachsen ist sie vor den Toren Kölns, wo sie in der  Kinder- und Jugendtanzgruppe der „KG Fidelen 15 von 1964 e.V.“ Quadrath - Ichendorf die ersten Schritte im Karneval wagte.

Wie viele kleine Mädchen hatte auch Christina den Traum, einmal „Marie“ im Kölner Karneval sein zu dürfen. Ihr Weg dorthin führte über die Höppemötzjer, mit denen sie 3 tolle Sessionen auf den Kölner Bühnen erleben durfte.

Jetzt freut sich Christina, dass ihr Traum der „Marie“ bei der Nippeser Bürgerwehr verwirklichen darf und den Karneval noch einmal von einer ganz anderen Seite erleben wird.

Christina Pohl wird mit Patrick Karolus – Tanzoffizier -  als Tanzpaar der Nippeser Bürgerwehr ab der kommenden Session auf den Bühnen in Köln und dem Kölner Umland in Erscheinung treten.

Abseits der Bühne absolvierte Christina, nach erreichtem Fachabitur, eine Ausbildung zur Bürokauffrau und ist in der Personalsachbearbeitung eines großen Einzelhandelsunternehmens tätig. Zurzeit bildet sie sich zusätzlich noch zur Personalfachkauffrau fort. 

Vor dem Bürgerfest auf der Neusser Straße, welches am kommenden Wochenende stattfindet, erreichte die Bürgerwehr die gute Nachricht, dass der Präsident Dietmar „Didi“ Broicher wieder genesen ist und dem stolzen Korps ab sofort wieder zur Verfügung steht.

Die Bürgerwehr freut sich, nun wieder komplett auf die neue Session vorbereiten zu können.

In diesem Sinne wünschen wir allen ein schönes Bürgerfest am kommenden Wochenende und hoffen viele von den Leser(innen) am kommenden Wochenende auf der Neusser Straße zu treffen.