Im Frühling und Sommer finden landauf, landab unzählige Straßenfeste statt, so auch in Köln-Nippes. Dabei ist das jährliche Nippeser Bürgerfest weit mehr als ein herkömmliches Straßenfest: Es ist ein Fest der Kulturen.

Auch in diesem Jahr hatte es am Samstag und Sonntag wieder tausende von Besuchern auf die Festmeile gezogen. Bei strahlendem Sonnenschein genossen sie die Atmosphäre auf der Neusser Straße und nahmen die Angebote der Aussteller wahr. Dieses Jahr waren es ca. 120 Aussteller, davon ca. ein Drittel Nippeser Geschäftsleute. Zu den Aktiven gehörte auch die KKG Nippeser Bürgerwehr von 1903 e. V., die gleich doppelten Grund zur Freude hatte: Zum einen präsentierte die Gesellschaft ihre neue „Tanzmarie“ Christina Pohl, zum anderen war der wieder genesene Präsident Dietmar „Didi“ Broicher vor Ort, den viele herzlich begrüßten.

Entlang der Neusser Straße verführten viele Stände mit Leckereien zum Naschen und Schlemmen. Die Musik spielte gleich auf zwei Bühnen, sodass garantiert für jeden Geschmack etwas dabei war.

Am Ende der beiden lebhaften Tage konnten alle eine rundum positive Bilanz ziehen. Und die Veranstalter des Nippeser Bürgerfestes waren sich einig: „D'r Herrjott muss ene Nippeser sin.“ Denn blauer Himmel und Sonnenschein boten für Nippes genau das richtige Straßenfestwetter.

Impressionen finden Sie in unserer Galerie.