Die Prunksitzung des KKG Nippeser Bürgerwehr von 1903 e.V. ist für begeisterte Karnevalisten alljährlich ein fester Termin, die Karten für die Veranstaltung sind entsprechend begehrt. In dieser Session sind jedoch nicht alle Karten in den Vorverkauf gelangt, denn die Nippeser Bürgerwehr hat eine ganz besondere Aktion: Sie lädt 333 Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer ein, die sich insbesondere um die Flüchtlinge in Köln kümmern.
Damit will die Gesellschaft zeigen, dass Karneval Gutes bewirken und Engagement belohnen kann. Die 333 Einladungen gehen an Helferinnen und Helfer verschiedenster Organisationen, wie beispielsweise des Malteser Hilfsdienstes, DRK, Johanniter oder die Feuerwehr. Das soll ein Dank sein für das soziale Engagement dieser Menschen, die sich in bewundernswürdiger Art und Weise für andere einsetzen und ihnen aktiv helfen, so wie das derzeit bei der Aufnahme Schutzsuchender vielerorts in unserem Land geschieht. Die Frauen und Männer, die eine Einladung der Nippeser Bürgerwehr bekommen, haben Zeit und Energie investiert, um anderen Gutes zu tun, und ihre persönlichen Belange dabei oftmals zurückgestellt.


Diese Dankeschön-Aktion findet unter der Schirmherrschaft von Frau Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes, MdB statt. Die Bürgermeisterin begrüßt das Engagement der Nippeser Bürgerwehr und dankt der Karnevalsgesellschaft, dass sie neben dem Feiern ein so großzügiges Dankeschön den Ehrenamtlichen zu Gute kommen lässt. Neben ihren repräsentativen Aufgaben als erste Stellvertreterin der Oberbürgermeisterin engagiert sich Elfi Scho-Antwerpes schwerpunktmäßig in den Politikbereichen Soziales, Kultur und Integration. Zudem setzt sie sich seit vielen Jahren aktiv für ehrenamtlich tätige Bürger ein, deren Engagement sie immer wieder würdigt.
Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer werden zur Prunksitzung am 21. Januar 2016 in das Maritim Hotel Köln eingeladen und dort durch Frau Bürgermeisterin Scho-Antwerpes und den Präsidenten der Nippeser Bürgerwehr Artur Tybussek besonders begrüßt und geehrt.
Die Gäste erwartet dort ein tolles Programm. Für ausgelassene Stimmung sorgen u. a.: Klüngelköpp, Guido Cantz, Domstürmer, StattGarde Colonia Ahoj e.V., Dä Blötschkopp, Paveier, Ne Kölsche Schutzmann sowie De Räuber. Programmänderungen sind vorbehalten.
Die Veranstaltung steht unter dem Motto der diesjährigen Session: „Mer stelle alles op der Kopp“.
Die Begrüßung und beispielhafte Ehrung einiger ausgewählter Helferinnen und Helfer wird sofort zu Beginn der Sitzung um 20.00 Uhr erfolgen.