Dass ein Oktoberfest auch in Köln gefeiert werden kann, stellte die Nippeser Bürgerwehr gemeinsam mit dem Brauhaus „Em Golde Kappes“ unter Beweis. Zünftig gefeiert wurde am 19. September 2015, ab 19 Uhr. Es gab Livemusik von der Stimmungskapelle „Bumsfallera“ und den Hüttenrockern. Anschließend sorgte DJ "Schlambo" für beste Stimmung bis in die frühen Morgenstunden.
Eigens für diese Veranstaltung ließ es sich der Braumeister nicht nehmen, ein Bier mit dem Namen „Rude Pitter“ zu brauen, welches bei den Gästen großen Anklang fand.
Schnell war man sich einig: Das 1. Nippeser Früh Oktoberfest hat nicht zum letzten Mal stattgefunden - sehr zum Wohle. Bilder von dieser Veranstaltung sind in unserer Galerie online.

Unter diesem Motto steigt am 24. Oktober 2015 ab 19.00 Uhr die alljährliche Gesellschaftsparty der Nippeser Bürgerwehr, Eurer Appelsinefunke,  im Wartesaal am Dom.
Alte Freunde treffen, neue Bekanntschaften schließen, tanzen und feiern bei kühlen Getränken und mitreißender Musik. Dies ist seit Jahren Programm bei der Gesellschaftsparty der Nippeser Bürgerwehr.
Garanten  für gute Stimmung sind neben unseren Gästen,  eine herausragende Location, ein international erfahrener DJ, das gut abgehangene Saxophon von Christian Hembach und die unvergleichliche Stimme von Ova Steel, der mit seiner Soul- und Popmusik jeden Saal zum Kochen bringt.
Seien Sie unsere Gäste, feien Sie mit uns zusammen ein herrliches Fest, erleben Sie einen unvergesslichen Abend.
Karten erhalten Sie im Onlineshop oder über eine email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder direkt bei Peter Scholl, 02238/50078

Am 19. September 2015 starten wir mit einer neuen Veranstaltung. Wir feiern das 1. Früh Oktoberfest "Em Golde Kappes". Die Früh Brauerei wird hierfür ein eigenes "Früh-Festbier" brauen. Für die Unterhaltung sorgt die Kappelle "Bumfaldera" und DJ "Schlambo". Entsprechende Oktoberfest Kleidung ist erwünscht. Kleine Überraschungen sind geplant. Dies wird bestimmt ein wunderbarer Abend, den sich niemand entgehen lassen sollte. Karten sind über unseren Shop, oder: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei Peter Scholl: Tel. 02238-50078 erhältlich.

Beim Karnevalistischen Reitturnier, ausgerichtet von der Prinzen-Garde Köln, am 27. Juni 2015 auf der Reitanlage des Reit- und Fahrverein Porz e.V. belegte der diesjährige Ausrichter – Prinzen-Garde Köln – den ersten Platz und wurde Gesamtsieger. Die Nippeser Bürgerwehr gratuliert der Prinzen-Garde Köln und freut sich gleichzeitig, trotz starker Konkurrenz, über den zweiten Platz.
Nach dem Turnier fand auf dem Gelände noch eine Party mit vielen Überraschungen statt. Die Teilnehmer und die Besucher hatten an diesem Tag sichtlich Spaß! 

Am Samstag, den 27. Juni 2015 messen sich unsere Reiter beim "Karnevalistischen Reitturnier" mit den Reitercorps der anderen Kölner Karnevalsgesllschaften. Das Turnier beginnt mit dem Einzug der Standarten um 11.30 Uhr im Reit- und Fahrverein Porz, Kriegstraße 1, 51147 Köln-Porz. Auch hier kommt der Spaß nicht zu kurz, etwa wenn ein Reiter und Läufer zu Fuß den gleichen Parcours überwinden müssen. Unsere Reiter freuen sich auf zahlreiche Fans.

Am Sonntag den 14.06.2015 findet das legendäre Drachenbootrennen auf dem Fühlinger See statt. Kameradschaft und Teamgeist in einem Boot. Ab 10.00 Uhr treten über 30 Mannschaften bei verschiedenen Rennen an. Unter anderem geht es umden Fateloven-Cup. Weitere Informationen unter: www.drachenboot-koeln.de. Unsere Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützer.

Wir sind dabei! Los geht es am Samstag, den 13.06.2015 mit dem Fußballturnier um den 7. Fußball Traditions-Cup aller Traditionscorps des Kölner Karneval. Das Turnier startet um 10.00 Uhr im Sportpark Müngersdorf, Westkampfbahn, Jahnwiesenweg.
Unsere Mannschaft freut sich über jede Unterstützung. Der Eintritt ist natürlich frei und für das leibliche Wohl ist zu moderaten Preisen gesorgt. Auf geht´s, jetzt wo der FC Spielpause hat, unterstützen wir unsere Jungs von der Bürgerwehr.